Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Tagung fir de Dialekt
D Landesregierung het Dialektvetreter vum ganze Land zuere Tagung iiglade.mehr Infos
Schöne Grüße
aus dem Biosphärengebiet mit Mundartsprüchen.
Übersetzung finden Sie hier!mehr Infos
Alemannisches Wörterbuch ist da!
Die 3. neu bearbeitete Auflage ist soeben erschienen!mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Schöne Grüße

aus dem Biosphärengebiet Schwarzwald.

Anfang Dezember ist die erste Postkarten-Serie aus dem Biosphärengebiet erschienen. Die Karten sind versehen mit zehn Foto-Motiven aus allen Jahreszeiten. Zudem gibt es eine Weihnachts- sowie eine Neujahrskarte. Besonders originell: Jedes Motiv kommentiert ein Spruch auf alemannisch, den die Muettersproch-Gsellschaft beigesteuert hat. Die Postkarten sind ab sofort gratis erhältlich in den Tourist-Informationen der Biosphären-Gemeinden sowie in der Schönauer Geschäftsstelle des Biosphärengebiets.

„Ganz besonders freuen wir uns über die gelungene Kooperation mit der Muettersproch-Gsellschaft bei der Entwicklung der ersten Biosphären-Postkarten“, sagt Walter Kemkes, Geschäftsführer des Biosphärengebiets. Schließlich seien die Postkarten nicht nur für Gäste gedacht, sondern auch für Einheimische, die Freunden und Verwandten einen Gruß aus dem Biosphärengebiet zukommen lassen wollen. Kemkes: „Die traumhaft schönen Landschaftsbilder in Kombination mit den Dialektsprüchen können zur Identifikation der Menschen mit dem Biosphärengebiet beitragen.“

„Chnorzige Chäferlispielplatz“, heißt es auf der Postkarte, die einen Baumriesen in einer Kernzone des Biosphärengebiets zeigt. „Zelle Schööfli au Schööfli?“, lautet die Frage zum Foto eines Wanderschäfers mit seinen Tieren am Belchen. Passend zur Jahreszeit heißt es „Schöni Fiirtig!“ auf dem Bild der bizarr-vereisten Wetterbuchen am Schauinsland. Der alemannische Neujahrsgruß „E guets Neus!“ ziert eine winterliche Fernsicht übers Herzogenhorn bis zu den Alpen. Die Fotos stammen von Thomas Stephan, Clemens Emmler und Sebastian Schröder-Esch.

Die Sprüche hat Heidi Zöllner von der Gruppe Wiesental der Muettersproch-Gsellschaft beigesteuert: „Die Muttersprache, die Natur und die Heimat brauchen alle gleichermaßen Pflege und Wertschätzung. Die neuen Biosphären-Postkarten sind ein ideales Medium, um diese Verbindungen hervorzuheben und zu stärken.“ Die Übersetzung der Dialekt-Sprüche ist auf der Website der Muettersproch-Gsellschaft zu finden.

Hier finden Sie die Übersetzungen zur Mundart-Postkartenedition.





Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli