So schwätzt me z Konschtanz

ä bitzeleklein wenig
Aahlezärtlich über die Wange streichen
aaschtiereeindringlich anschauen
abedrohlerunterrollen
abedunkerunterdrücken
äbsetwas
adopeanfassen
Alefanzeigensinniger, närrischer Mensch
allhägimmer wieder
anehockehinsitzen
äschtimiereanerkennen, wertschätzen
BabbedeckelKartonage; auch: Führerschein
BadengeleSchlüsselblume
BagaschKinder, auch: Verwandtschaft, auch: Reisegepäck
BäpfSchnuller
bäppekleben
bäschtlebasteln
BibbeleKücken
bimmleläuten
BixBüchse
BisiKatze, auch:Kosenamen für Konschtanzer Bismarckturm
blangeverlangen
bläreweinen, heulen
BlätzlebueKonstanzer Fasnachtskostüm, Blätzlebuebe = größte Konstanzer Narrengesellschaft
BloterBlase; (Suu-Bloter = Schweinsblase); auch: dümmliche, trottelige Frau
Bodesurrikleiner Mensch
BolleBall oder auch Kugel (Eis)
BollequittungZeugnis
Bällelekleine Kugel
BommBaum
bozgeetwas anstellen
BräselerMeckerer/unzufriedener Mensch
Brautjumpferweibl. Begleiterin des Brautpaares (Pendant zu Ehregsell)
Breschdekörperliches Gebrechen
briekeheulen, weinen
BröseleBrotsamen
buckebücken
BueJunge
BumphoseHose mit Bndchen
BuppePuppe
ButzeleBaby
d Wardie Kinder
Dag/DägTag
DalleBeule (z.B. im Auto); auch: Rausch
dätsch mer ...Würdest du mir bitte ...
dengleSense schleifen
DeppichTeppich, aber auch: Zudecke
det ane godort hingehen
Dilldappe'Wolpertinger' aus dem Dettinger Moorgebiet
Dipfelekleiner Punkt
Dipfelescheisserpedantischer Mensch
DischTisch
DopeFinger; auch: Fettfleck
dreckigschmutzig
drimmligschwindlig
dupfeglichgenau gleich
Egli / KretzerFisch: Barsch
EhregsellBrautführer/männl. Begleiter des Brautpaares (Pendant zu: Brautjumpfer)
EpfelbutzeKerngehäuse vom Apfel
etzjetzt
Fädeledünner Faden
FasnachtKarneval, Fasching - 5. Jahreszeit
FazenetleTaschen- oder Einstecktuch
FeschtleFest
FlädlePfannenkuchen in Streifen geschnitten, z.B. für (Flädle-) Suppe
flattiereschön tun, schmeicheln
FleischküechlenFrikadellen
FleischvögelRindsrouladen
FrichtleKonstanzer Kind (Frucht der Eltern)
FritigswägeleMarktwagen
fummleputzen
FuseUnordnung
gäggelegäl(badische) Farbe Eigelb-ähnlich
gänglean deer Nase herumführen
Gickelermännliches Huhn/Hahn
giikseschriller Ton
GischblZappelphilipp
giziggeizig
GlotzböppelAugen (negativ)
GlufeSicherheitsnadel
GlufemichelTrottel
Göppel(altes) Fahrzeug (Fahrrad, Auto etc.)
Gosch(e)/rumgoscheMund/loses Mundwerk
grätigunfreundlich, schlecht gelaunt
Grumbire/Erdepfel/HerdepfelKartoffel (Erdapfel/Herdapfel)
Gruschdalle überflüssigen Gegenstände, Gerümpel
GschbusiLiebhaber
GschpaneStück eines Paares, auch: Spielkamerad
gschwistrigs KindGeschwisterkind; auch: Nichte/Neffe
GuggelTüte
GugummerGurke
GüllebumperSinkgrubenentleerer
gumpehin- und herwiegen
GuttereFlasche
hä?wie bitte?
HagstolzSonderling
hälingeheimlich/hintenrum
Hampfeleine Handvoll
HäsKleidung (Sunntigshäs = Sonntagskleidung)
Hendsche-Menscherfeine Damen (oder die sich dafür halten) mit Handschuhen
Hennedäppelekleine Schritte
hikaputt, defekt, zerbrochen
hinterfötzig/hinterpfitzighinterlistig
Ho NarroKonstanzer Narrenruf
HörnleHörnchen; auch: Konstanzer Freibad
huddlebeeilen
HumbooseAmeise
Hundsvelochedevergraben (beerdigen) eines Hundes
hupfehüpfen
HutzSchwein
IgmachtsEingemachtes, Marmelade
it luck lonicht nachlassen
itnicht
juckespringen
Käpselecleverer Mensch
KehrwischBesen
KittelJacke, Mantel
KittelschurzKleiderschürze
kitterelachen
Kitterfidleimmerfort lachende weibliche Person
klepfeknallen
kleppereKrach machen
Klepperle(bad. Kastagnetten) zwei kleine Holzblättchen, die zwischen den Fingern zusammen geschlagen werden - das heißt dann 'kleppere' (Krach machen)
Knäusle/RenkelBrotende
KratteKorb
KrieseKirschen
LadättereLampe
LälleZunge
Lätschheruntergezogener Mund/missmutig
LatschariplatzJugend-Treffpunkt
Laugelekleiner Weißfisch
lisleleise
loose(zu-)hören
loschoreheimlich zuhören, verstohlen horchen
lottrigwackelig
luegeschauen
LugebeutelLügner
LummelFiletstück/Lende
LumpePutztuch
MädleMädchen
Magebrothüetlezu kleiner Hut
MairösleMaiglöckchen
Mäschgerleverkleidete Person an Fasnacht
mir sottedwir sollten
meuchteledmuffig riechend
MischdeMisthaufen; auch: Unordnung
MockeKaubonbon, auch: Brotstückchen
Mockelekleines Kälbchen
MooseFleck im Obst; auch: durch Druck entstandener blauer Hautfleck
MuckeLaunen
Nackebutznackter Mensch
näckignackt
NägeleNelke
nuele, nuschterewühlen
pääpeng, knapp
PäpereTrompete
PaseleStiefmütterle
pfetzekneifen
pfuseausruhen, schlafen
PfuserbackeSchlafmütze
pfutzgezischen
PlättleFliesen
pluttnackt
QuakerRabenvogel, auch: Allmannsdorfer Narrenverein
RahneRote Bete
RälleKater
ReeslekehlRosenkohl
rengleregnen
RöhrleTrinkhalm
röschknusprig, dunkel gebacken
rubis und stubisganz und gar (z.B. alles aufessen)
RunzleFalten
schäpsschief, krumm
SchärmuusMaulwurf
Scheeseschrullige Alte; auch: Kinderwagen
SchelfereSchale, z. B. Epfelschelfere (Apfelschale)
scherrekratzen
schlotzelutschen
SchlupfSchleife
schneikigwählerisch
SchnoogSteckmücke
schnorreschwätzen, schimpfen
SchnorrewakleSchwätzer
SeichbluemeLöwenzahn
simmersind wir
SpinnebobbeleSpinnweben
Spreiselkleiner Holzsplitter
StaegeTreppe
stiglefitzigaufgeregt
stockelestolpern
sträehlekämmen
Suserneuer Wein
Tscholegutmütiger, ungeschickter Kerl
TschopeJacke
uffikräbslehochsteigen
vegelschtereerschrecken
Vegelts GottVergelte es Gott/Dankeschön
Antwort: Segnes Gott = Gottes Segen
veserbeletzerstört
wägelehin- und herschieben (z.B. Kinderwagen)
z erscht/z letzschtzuerst/zuletzt
ZäddelZettel
zammeknuddlezusammenknüllen
ZibätleZibate/kleine Pflaumensorte
ZibebeRosine
ZinkeNase
Zwelfezwölf Uhr
Zwuckelkleiner Mensch
Wochendäg:
Mendig/Zischdig/Mikde/Dunschdig/Fridig/Samschdig/Sunntig
Wochentage:
Montag/Dienstag/Mittwoch/Donnerstag/Freitag/Samstag/Sonntag
Bsundre "Feierdäg" in Konschtanz: d Schmotzige Dunschdig (SchmoDu)Besondere Tage in Konstanz: Donnerstag vor Aschermittwoch
Die Wörter sind gsammlet worre unter Zuhilfenahme vu: "Alemannisches Wörterbuch für Baden" von Rudolf Post, unter Mitarbeit von Friedel Scheer-Nahor, Herausgeber: Landesverein Bad. Heimat e.V. und Muetter-sproch-Gsellschaft, G. Braun Buchverlag;
"Kleiner Seealemannischer Wortschaft gehoben auf Konstanzer Grund" von Peter Auer & Karl Joos, Ekkehard Faude Verlag, 1988;
mit Hilfe durch die Konstanzer Mundartdichterin Rosemarie Banholzer
und den Stammtisch der Seealemannen
und erhebd kei Aspruch uf Vollständigkeit. Aber d' Seealemanne freued sich über Meldunge vu Wörter, die schmerzlich vemisst werred.
 

Wochedäg = Wochentage

MendigMontag
ZischdigDienstag
MikdeMittwoch
DunschdigDonnerstag
FridigFreitag
SamsdigSamstag
SunndigSonntag

Besondere Tage in Konschtanz:

Schmotzige Dunschdig (SchmoDu)Donnerstag vor Aschermittwoch

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli