Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Heimatmedaille für Christel Mösch
D Gruppeleiteri vu de Gruppe Rund um de Kahleberg isch g'ehrt wore.mehr Infos
Carola Horstmann uf unserem Video-Kanal
Die drei Ws: Wärme, Witz und Wucht. Diesen Begriffen (in dieser Reihenfolge) sind die Video-Clips von Gaby Scheewe-Pfeil zugeordnet.mehr Infos
Naseweis und wunderfitzig
Mundart-Wettbewerb in den Schulen 2018/2019mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Carola Horstmann uf unserem Video-Kanal

Carola Horstmann Für die Mundartautorin Carola Horstmann sind die Freuden und Schrecken ihrer Kindheit untrennbar mit ihrem heimatlichen Dialekt, dem Hochalemannischen des Wiesental verbunden. Ihr Erzählen im Dialekt speist sich aus Quellen, zu denen sie in der Hochsprache keinen Zugang hat. Seit 2003 schreibt sie auf Hochalemannisch und wurde dafür mehrfach mit ersten Preisen ausgezeichnet. Vom Förderkreis Deutsche Schriftsteller erhielt sie für ihre alemannische Lyrik drei Arbeitsstipendien.

Aus ihrem Schaffen

Seit ihrem Erscheinen 2004 hat die preisgekrönte Erzählung „Moneli“ viele Herzen berührt. Zwei Kinder tun einen Blick in einen Abgrund, als sie dem behinderten, verspotteten Moneli nach einem Unfall nach Hause folgen. Sie fühlen sich schuldig und erkennen, dass hinter der lächerlichen Erscheinung Monelis ein weitaus tieferes und persönliches Drama steckt.
Für Erzählungen wie „Moneli“ ist der alemannische Dialekt wie geschaffen. Carola Horstmann hofft, mit ihrem Schreiben in der Mundart diese vor einem zu schnellen Vergessen zu bewahren.

Zweisprachige Kinderbücher

Witz nicht nur als oberflächliche Pointe: Das hochdeutsch-alemannische Kinderbuch vom Spinnlikind Rosetta erzählt die Geschichte eines kleinen Spinnleins, das ein bißchen „spinnt“: es baut ein lustiges Gebilde nach dem anderen; ein Spinnennetz ist allerdings nicht dabei. Wie es Rosetta schafft, ihre sorgenvolle Mutter zum Umdenken zu bewegen und dann auch noch den Spatz Emmerich aus dem Garten vertreibt, hat schon zahlreiche Kinder und Erwachsene zum Schmunzeln gebracht. Das Buch wurde von Carola Horstmann selbst illustriert. Ihr nächstes Kinderbuch, „Bravo, Bruno!“ ebenfalls alemannisch-hochdeutsch, erscheint voraussichtlich im Herbst 2018.

Die Filmemacherin Gaby Scheewe-Pfeil hat Carola Horstmann im Auftrag der Muettersproch-Gsellschaft porträtiert. Ihre drei kurzen Videoclips gewähren uns einen gelungenen Einblick in Carola Horstmanns Schaffen.

mehr Infos



Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli