Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Tagung fir de Dialekt
D Landesregierung het Dialektvetreter vum ganze Land zuere Tagung iiglade.mehr Infos
Schöne Grüße
aus dem Biosphärengebiet mit Mundartsprüchen.
Übersetzung finden Sie hier!mehr Infos
Alemannisches Wörterbuch ist da!
Die 3. neu bearbeitete Auflage ist soeben erschienen!mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Die gestörte Predigt

Burger, Alois
S’isch wieder Sunntig und de Bruuch,
daß mr i d’Kirche goht.
Der Hirschewirt leit si g’schnell aa.
Nu d’Roßknecht kämmet z’spot.

S’isch wieder zwölfi gsi hit nacht.
Die Kaibe händ wie zecht!
Am Samschtig händ halt ammet gern
die Gäscht am Fidle Pecht.

So hät de Hirschewirt no Schlof.
Doch denkt er, ’s wurd scho goh.
E Predigt isch für müedi Wirt
zum Vorrotschlofe doo.

Kum, daß de Pfarr zum Sitze winkt –
und alles hocket ab,
schloft üsern Hirschewirt au scho
und schnarcht – und nit so knapp.

Er sägt ’m Pfarr e Loch in d’Red.
All’s lost dem Pfuser zue.
De Pfarr ischt drob nit schlecht erbost
und fangt aa fürchtig z’tue.
Er schilt und schilt und haut derzue
uf d’Kanzle here schwer.
Do springt de Hirschewirt z’mol uf
und rieft: „Wa, wer hät leer?“

Februar 2001


Mehr Gedichte von Burger, Alois

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli