Gedichte

Urlaub daheim

Schneider, Gerda
Jetz fangt d Urlaubszit a,
jetz gohts wieder los,
mit Hektik un Stress un
Staus uf de Stross. 

I mach dies Johr nit mit,
des macht mi so froh.
I muess nit verreise,
i blieb eifach do. 

I kann mi im eigene Bett
drinne aale.
I bruch nit fürs Schlofe
noch emol zahle. 

Isch es warm, oder kalt,
i hab Gott sei Dank,
immer s Richtige in
mienem Kleiderschrank. 

I bruch kei Karte schriebe,
kei Souvenir kaufe,
nit in de Hitz in fremde
Strosse rumlaufe.

Kei Zug kann entgleise,
kei Bus fahrt nebe nab,
un do stürz i au nit
mit eme Flugziig ab.

Keiner kann mi bi uns
in de Urwald entführe,
und deno hinterher au
no abkassiere. 
I gang durch mi Städtli
so, wie e Tourist,
siehs Vertraute ganz neu
mit Erinnerung gmischt.

August 2001


Mehr Gedichte von Schneider, Gerda

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli