Gedichte

Summerwind

Holzer, Armin
(aus:I mag di, mog di, mig di)

Wie gern gspür ich de Summerwind,
wie si Atem liicht
über mini Stirne striicht
als sei ich si Kind.

Wie gern gspür ich de Sunneschii,
e samtig-weichi Hand
duuscht mi winterschweres Gwand
gege Siide i.

Wie gern gspür ich di Herz un denk:
S schlagt ruehig us tiefem Grund,
wo alli Lieb drin z' bliehje kunnt
wie e Himmelsgschenk.
 

April 2010


Mehr Gedichte von Holzer, Armin

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli