Gedichte

Firtig oder Weihnachte

Zöllner, Heidi
Wenn s überall noch Zimt un Honig schmeckt,
jede Öbbis heimlich im Chaschte versteckt,
überall isch Hektik un niene meh Rueh,
no merksch: s gohts uf d Firtig zue.
Wenn im Nochber si Dummheit verzeisch
Öbbis vom Riichtum zu de Bedürftige traisch
ohni Berechnig mit Freude gisch,
no merksch: dass es Weihnachte isch.

Dezember 2011
Zöllner, Heidi

Mehr Gedichte von Zöllner, Heidi

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli