Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Mitgliederversammlung abgsait
Wegenem Corona kei Treffe am 18. April.mehr Infos
Neues Lädeli
Unser Lädeli het sich rusputzt.mehr Infos
8. Landschreiber-Wettbewerb 2020
Gesucht: Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema Sprache schreiben wollen.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Der gefangene Vogel

Walter, Elisabeth
I bi im Schnee spaziere gange
und ha ne hungrigs Vögili gfange
und ha mi gfreut und by mer denkt,
jetz haig i ihm s schönst Lebe gschenkt.

I ha n em Brot und Chörndli gee
und gsait: Do friß, wa witt no meh?
Jo, do isch’s i sym Chefi gsesse
und het nüt trunke und nüt gfresse.

S het Chopf und Flügel lambe lo,
s isch mir nüt, dir nüt z sterbe cho;
s will nümme fort, es isch ganz still,
und ich, de Mörder, sag, Gotts Will!

Gotts Will! Mich het au einer gfange
und iigspeert hinter Iisestange,
de sait, de haig mer alles gee,
syn Liib und Seel, wa witt no meh?
I will nu fort, sust bruuch i nüt -
Gotts Will, s isch uus, er glaubt mer’s it.

Februar 2014


Mehr Gedichte von Walter, Elisabeth

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli