Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Alemannischer Poetryslam - "Wie d Schnure gwachse isch"

Poetry Slam auf alemannisch Wettbewerb:
Poetry Slam uf alemannisch
Feldberg/Bernau – Am 29. Oktober 2022 findet um 19:30h im Kurhaus in Bernau der erste Poetry Slam Wettbewerb auf alemannisch statt. Unter dem Motto: „Wie d Schnure gwachse“ werden die von der Jury ausgewählten jungen „Slamer“ aus der Region, vom anwesenden Publikum ihren Gewinner küren. Die gesamte Veranstaltung wird von SWR 4 Studio Freiburg live mitgeschnitten, und zu einem späteren Termin gesendet. Marion Eiche (SWR) und Jürgen Hack (MsG) führen durch den Verlauf des Abends. D Knaschtbrüeder aus Schopfheim begleiten den Abend musikalisch. Der Eintritt kostet im Vorverkauf € 10 und an der Abendkasse € 12. Eintrittskarten sind über "www.partyamigo.de" zu beziehen (auf dem Plakat läuft der Kartenverkauf noch ursprünglich über reservix). Am Ende der Veran- staltung können die Gewinner, die weiteren Platzierten, und alle Besucher die „Bock“ haben, im Kurhaus eigenen Partykeller „Moorloch“ abzappeln, abtanzen und abfeiern. Der Poetry Slam ist eine Gemeinschafts - Veranstaltung der Muettersproch Gsellschaft (www.alemannisch.de) und dem Naturpark Südschwarzwald. (www.naturpark-suedschwarzwald.de). Do simma dabei!

D letschdi Mundart-Nacht uf de LGS in Neuenburg

Alemannisch gschwätzt un gsunge!D Muettersproch Gsellschaft, die LGS Neuenburg und SWR4 veranstalteten im Rahmen der Landesgartenschau am Freitag, 29.07.2022 auf der großen Sparkassenbühne am Rhein die große MundART-Nacht. Unter dem Motto: „Alemanne singe un verzelle" präsentierten 4 bekannte Künstlerinnen und Künstler den schönen, alemannischen Dialekt in seiner ganzen Vielfalt, mal lustig mal tiefgründig, oft beides gleichzeitig!

Der Dialekt hat immer noch etwas von einer Geheimsprache, wie ein übergeworfener Zaubermantel – der nicht jedem passt. "Manchmol fühlsch dich wie a ›Usländer‹ im eigne Land", befand Jürgen Hack, einer der drei geschäftsführenden Vorstände, der den Abend moderierte.

Das Endinger Quartett Stubäcomba zeigte die wohltuende Natürlichkeit der Musik, begleitet durch die sprachliche Lebendigkeit der vertrauten Mundart. Ein echtes Heimspiel hatten Karl David & Martin Lutz aus Neuenburg, die mit Ihren bekannten alemannischen Folkssongs jung und alt begeisterten. Im „Hubbes sini Kumbel“ sangen und redeten wie ihnen der „Schnawwel“ gewachsen ist. Die 3 Herren aus Appenweier präsentierten badischen Blödsinn, aber symbadisch serviert! Aus dem Elsass begrüßten wir den bekannten Mundart-Liedermacher „Armand Geber mit Band“. Er überraschte sein Publikum mit neuen, ganz eigenen Versionen bekannter Künstler wie z.B. den Beatles, Tom Jones, oder Elvis. Mundart ist überall präsent.

Ein voll besetztes Sparkassenzelt, eine laue Sommernacht, gut aufge-
legte Künstler – Mundart konnte man an diesem Abend hören und spüren, ohni gloge!

Mundart lebt, un wie!

Mir sin jetz au uf Twitter un Instagram! eifach "Muettersproch" oder "Muettersproch-Gsellschaft" igeh. "Alemannisch" isch leider scho vergebe gsi.

Aktuelles

Poschtversand
mehr Infos


Jetz Mitglied were!

Mit 21,- Euro im Johr bisch debi! So wirsch ä echts Mitglied vo de Muettersproch-Gsellschaft un duesch unsri gliebti Sproch am Läbe halde.
Ameldeformular

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli