Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Alemannisch-schwäbischi Nacht
Alemanne un Schwobe singe un verzelle im Rahme vu de Heimattage 2018 in Waldkirch am 17. Märzmehr Infos
Gerhard-Jung-Wettbewerb 2018
Zum 6. Mal schreibt die Stadt Zell einen Mundartwettbewerb in Lyrik, Prosa, Lied und Spiel für Teilnehmer bis 35 Jahre aus.mehr Infos
Mitgliederversammlung des Gesamtvereins
Am 14. April 2018 treffe mir uns in Villinge.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter



Gerhard-Jung-Wettbewerb 2018

wettbewerb Zum 6. Mal schreibt die Stadt Zell i. W. einen Wettbewerb aus, der sich an junge Mundartautorinnen und -autoren bis 35 Jahre richtet. Im Gedenken an ihren Ehrenbürger, den über die Region hinaus bekannten und beliebten alemannischen Heimatdichter Gerhard Jung, will die Stadt Zell im Wiesental, unterstützt von der Muettersproch-Gsellschaft und der Sparkasse Wiesental, hiermit einen Anreiz für junge Nachwuchskünstler in der alemannischen Mundartdichtung schaffen.

Der Wettbewerb, der alle drei Jahre stattfindet, wird in den Sparten Lyrik, Prosa, Lied und Spiel (Sketch, Theater u. ä.) ausgeschrieben. Teilnehmen können Personen, die zum Zeitpunkt des letzten Abgabetermins das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben. Es können auch Schulklassen oder Gruppen mit Gemeinschaftsarbeiten teilnehmen. Ein eventueller Preis muss dann geteilt werden. Die Wettbewerbsbeiträge sollen in einer in Baden gesprochenen alemannischen Mundart sein.

Jeder Teilnehmer kann in jeder Sparte einen Wettbewerbsbeitrag einsenden, das heißt:
* in Lyrik bis zu sechs Gedichte
* in Prosa ein oder zwei Texte, die insgesamt nicht mehr als vier normal beschriebene Seiten DIN A4 umfassen dürfen (16.000 Zeichen)
*in der Sparte Lied bis zu drei Lieder, entweder als Text mit Noten oder besser als Tonbeispiel auf CD oder sonstigem Datenträger
*bei Spiel ein oder zwei Spielszenen bis zu insgesamt 10 Seiten DIN A4.

In jeder Sparte können bis zu drei Preise vergeben werden. Für den ersten Preis beträgt das Preisgeld 500 Euro, für den zweiten 250 Euro und für den dritten 125 Euro. Dazu können Anerkennungspreise vergeben werden.

Die Jury besteht aus einem Mitglied der Familie Jung, einem Vertreter der Muettersproch-Gsellschaft, sowie einem Vertreter der Stadt Zell i. W.

Die Preisträger werden eingeladen, in einer öffentlichen Veranstaltung in Zell i. W. am 20. April 2018 ihre Beiträge vorzustellen.

Einsendungsmodalitäten:

Die Teilnahmebeiträge bitte anonym und mit einem Kennwort versehen einsenden an:

Stadt Zell im Wiesental
GERHARD-JUNG-Wettbewerb
Constanze-Weber-Gasse 4
79669 Zell im Wiesental

In einem ebenfalls mit demselben Kennwort versehenen, beiliegenden Umschlag werden Name, Adresse, Telefonnummer und Geburtstag des Einsenders angegeben.

Einsendeschluss ist der 16. März 2018 (Poststempel)

mehr Infos Download
Offizieller Ausschreibungstext der Stadt Zell im Wiesental
PDF ca. 13 KB




Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli