Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Gedichte

s Weizefeld

Wenk, Günther
(aus: E goldig Nüteli)

Ich lueg in s Weizefeld
do fallt mir uf:
E Biispil für die Welt
au ich bi druf.

Ich lueg mir d Ähri a,
me siht s gar gnau,
do het s die volle gha,
die andere au.

Die volle hänge schwer
im Bode zue.
Die, wo so liicht un leer,
hän obe z tue.

Ich chumm in s Rätsle drii,
frog allbot neu:
Wie mag s bii mir mol sii,
Frucht oder Spreu?

Ich lueg in s Weizefeld
un freu mi dra.
s isch weger nit schlecht bstellt!
Darf Hoffnig ha.

 

August 2007
Wenk, Günther

Mehr Gedichte von Wenk, Günther

Jetz Mitglied were!

Mit 21,- Euro im Johr bisch debi! So wirsch ä echts Mitglied vo de Muettersproch-Gsellschaft un duesch unsri gliebti Sproch am Läbe halde.
Ameldeformular

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli