Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

LUDDI "ReTour de France"
Mit der extrafeinen Akustik-Tour in der Martinskirche Müllheimmehr Infos
"Lahrer Murre 2019"
Es isch wieder so witt: D Stadt Lahr schriibt wieder e Mundart-Literaturwettbewerb us.mehr Infos
1000 Wörter Alemannisch
Ein Wörter- und Bilderbuch für die Kleinenmehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Regesunndig

Scheurer, Wolfgang
(aus: Sunnestrahl)

Sit am froehje Sunndigmorge
Hängt dr Rege wien e Wand.
Lueg: Dört ene chroble d Sorge
Us de Ecke, gen sich d Hand;

Finde sich zuem erste Reige,
Wo in trüebe Tag dri zieht;
Un si singe, gar so eige,
Mitenander ihre Lied.

Immer enger wird des Tanze,
Wo si um mi umme düen;
Weger! Die hen schint s e ganze
Sack voll Zil, wo s ane müen.

Jetz vrwütsche si mi Denke,
wo no halber frei spazirt,
Un wenn s in e Ecke ränke:
Pass bloß uf; s isch gli passirt.

Zmitz dir ine in dä Trubel,
Wo sich um mi zsemmezieht,
Platzt dr Amsle ihre Jubel,
Ihre freudig Sunndigslied.

D Auge sueche in dem Schleier,
Wo vom Rege abehängt,
D Amsle uf em Baum. Un freier
Wird mr s Herz, vom Lied vrschenkt.

Sag, was het die Amsle gwunne,
Daß si son e Liedli singt?
Niene zrings e bitzli Sunne,
wo dur d Regewulche dringt!

Aber s Liecht im Vogelherze,
D Freud am Lebe: Dank dr, Gott!
Soll i große Mensch go bärze,
Numme, wil s hüt regne wott!?

Juli 2008


Mehr Gedichte von Scheurer, Wolfgang

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli