Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

Mensch und Medizin
Wer möchte bei einer Umfrage mitmachen?mehr Infos
Sprachtagung Alemannisch
"Alemannisch: Eigenschaften, Möglichkeiten, Grenzen"mehr Infos
Sebastian-Blau-Preis
Im Jahr 2022 für Filmemacher*innen, auch aus dem alemannischen Sprachraum.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Ewige Brunne

Hauser, Hans
Es ruuscht en Brunne Dag und Nacht
Im alte Riet vor iserm Huus,
i hau as Kind scho trunke druus,
bi später mengmol dra verwacht. 

Sell Sürfle glüstet mi noh hit,
wies scharf dur Zaihli gschußet ischt;
me het nit vil uffs mol verwischt:
“Es langet, Bue, verkellt Di nit!“ 

Sell Ruusche isch mer überall noo
(’s vesurret nint bi iserom)
und bisdig bin i wider hom,
do stoht er jo, do ruuscht er noh. 

Di kleine Kinder lätteret dra
und schöpfet, ’s schöpft e neamert us,
und trinkt e mol en Fremde drus
no schmeckts ihm au und macht en aa.
Wenn mit mer dischkeriere witt
nimm zersch nohmol en Schluck devuu,
no kumm, jetz, moni, kennsch min Guu,
und bring mer au e Krüegli mit.

August 2002


Mehr Gedichte von Hauser, Hans

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli