Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Mitgliederversammlung abgsait
Wegenem Corona kei Treffe am 18. April.mehr Infos
Neues Lädeli
Unser Lädeli het sich rusputzt.mehr Infos
8. Landschreiber-Wettbewerb 2020
Gesucht: Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema Sprache schreiben wollen.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

 Au e Fortschritt

Broßmer, Fritz
S Löwewirts Mäxli geht in d’erscht Klaß
drei Johr scho - do macht’s’m welleweg Gschpaß!
Dr Appetit isch sunscht guet, dert kamm’r nit klage,
un d’ Schpottnämme für d’Lehrer kann’r au alli scho sage.
Doch dr Lehrer, der därf mr nit üwer-e froge,
der findet in jedem Fach drei, viär Hooge:
nit emol üwer drei nus kann dr Mäxli jo zelle -
wiä der emol schpeeter wurd Wirt wäre welle!?
Doch - emol, ame Mändig, kunnt mi Mäxli un schtrahlt,
als hätt’m ebber e Pfund Meßmocke zahlt:
“Herr Lehrer, jetz zell i awer witterscht wiä bis uff drei!” -
“So isch recht, Mäxli, wenn’s klappt, hesch morn frei!”
Mi Büewli schpretzt uff un brüehlt nit schlecht:
“Eins - zwei - drei - gsuffaa! - Isch-es jetz recht?”

Juli 1999


Mehr Gedichte von Broßmer, Fritz

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli