Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Mitgliederversammlung abgsait
Wegenem Corona kei Treffe am 18. April.mehr Infos
Neues Lädeli
Unser Lädeli het sich rusputzt.mehr Infos
8. Landschreiber-Wettbewerb 2020
Gesucht: Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema Sprache schreiben wollen.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

En Gückel

Flügel, Hans
E breite Bruscht, en starke Hals,
isch gwiß Gott no lang it alls.
Paar Füeß mit feschte Sporre dra,
en Schnabel, de au hacke ka.
Guet gfedered vu Kopf bis Schwanz,
mol Übermuet, mol Alefanz.

Kraft un Haltung um un ume,
en Blick, wo sait: Soll bloß kon kumme !
E Stimm, die om scho ziitig weckt,
en Bschützer, de sich it vesteckt.

En Kamm, wo au mol gschwillt und stoht,
e Aug, des sieht wa vor sich goht
und Obacht giit uf Hof und Hus,
des alls macht erscht en Gückel us.

So händ au selle Gallier däenne
sinerziit en Gückel gsäenne
und ihn i siner ganze Pracht
zum Symbol vu Frankrich gmacht.
Stand du nu stolz im Sunnelicht,
au du ghörscht zu de Schöpfungsgschicht.

Juni 2002

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli