Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

Gerhard-Jung-Wettbewerb 2021/22
Junge MundartautorInnen aufgepasst: Die Stadt Zell schreibt einen Mundartwettbewerb in Lyrik, Prosa, Lied und Spiel für Teilnehmer bis 35 Jahre aus.mehr Infos
Sebastian-Blau-Preis
Im Jahr 2022 für Filmemacher*innen, auch aus dem alemannischen Sprachraum.mehr Infos
Mir sin jetz au uf Twitter un Instagram!
mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Woog un Welt

Marquardt, Manfred
En alt Wögli hani noh
näume n in de Chuchi stoh.
Sone n Eifachs isch’s, us Guß,
d’Messingschäleli im Schuß.

Mänkmol stelli ’s uf e Tisch,
lueg, wie’s schön im Gliichgwicht isch.
Dasch e Zeiche, dasch e Bild,
wo für d’Welt un ’s Läbe gilt.

Was mer hän us Schöpferhand,
schwäbt so fin un het dä Stand.
Aber scho ne Flümli längt,
aß e Schäleli sich senkt.
Mit em Gliichgwicht isch’s verbi,
un es spilt si nümme n i!

Februar 2004

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli