Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

E Video
iber d Liäbi in schwere Zitte.mehr Infos
Mitgliederversammlung abgsait
Wegenem Corona kei Treffe am 18. April.mehr Infos
8. Landschreiber-Wettbewerb 2020
Gesucht: Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema Sprache schreiben wollen.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Nonem Gwitter

Schütze, Ingeborg
(Us: „Silberdischtle un Märzeveieli“)
Loos, in dr Ferni
brummlets no,
doch d’Sunne isch scho wider do.
E Vogel singt, as wär nüt gsi,
sii Lied im letschte Obeschii.
Er zwütscheret ins
Sunnegold,
wie isch dr Himmel herrlich gmolt,
un uf de Äschtli vo dr Erle
glänze Tröpfli hell wie Perle.
Dusse schmeckt’s so
suufer früsch.
E Glascht lit uf de Bäum un Büsch
Un überall e Bluemeduft !
E sone Gwitter reinigt d Luft.

Juni 2009
Schütze, Ingeborg

Mehr Gedichte von Schütze, Ingeborg

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli