Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

„Alemannisch gschwätzt un gsunge“
Auf der Landesgartenschau in Neuenburg findet am Donnerstag, 09.06.2022 ab 19:30Uhr, eine große MundART-Nacht statt.
Zwei bekannte Künstler Duo's präsentieren den schönen, alemannischen Dialekt in seiner ganzen Vielfalt, mal lustig mal tiefgründig, oft beides gleichzeitig..........mehr Infos
1. alemannischer Poetryslam - "Wie d Schnure gwachse isch"!
D Muettersproch Gsellschaft un de Naturpark Südschwarzwald, veranstalte s erstmol e alemannische Poetryslam. Es isch de Versuch, nebe de bekannte Mundartwettbewerb, emol ebbis Neues z probiere. Mir freue uns uf vieli Bewerbunge. Als musikalische Gäst begrüße mir d Knaschtbrüeder us Schopfheim. De ganz Obend wird von SWR4 mitgschnitte un später gsendet. Do simma dabei.....mehr Infos
Poschtversand
mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Schnapse!

Richter, Werner
(aus: Früsch vom Faß)

Dreihundert Liter faßt mii Faß,
s isch Maische drin zuem Brenne,
i füll dä Zettel us voll Haß,
sottsch alles gnau benenne.

Debii han ich no nebedra
e Fäßli Most vo Bire,
und selli gib ich nit gern aa,
das duet mi jetz verwire.

chunnt echtscht biim Brand e Kontrolleur
und merkts vo dene Bire,
no han ich glii e Mords-Malheur,
mit dene chasch nit gschire.

Chunnt kein, no hätt i no ne Faß
vo altem Wii und Druese,
no machts biim Brenne Heidespaß,
chunnt ein, zahlsch ordli Bueße.

I fang halt a und bett und bitt
und füür, das Füür mueß pfuuse,
i hoff, dä Zöllner chunnt halt nit,
no lauft e Schweddi uuse.

Und wenn er chunnt, du lieber Gott,
no due nem halt verzelle:
Die Maische lauft mr früsch und flott,
soviil han ich nit welle.

Ich glaub, dä chaibe Zwetschgebaum
het bsundri Sunne gnosse,
es fließt de Schnaps grad wie im Traum,
viil z viil isch uuse glosse.

Und wenn ers glaubt, no isch es recht,
wenn nit, han ich verlore,
i zahl, und s Chessi chupferecht
blombiert für mänki Johre.

No brenn i halt e Rüngli nit
und wart uf bessri Zite,
die Fäßli, plattschig voll, zue dritt
han ich scho uf de Site.

Die gsperrte Jöhrli ummegöhn,
i gspür e Nerveriße
denn s Brenne isch halt noh so schön,
wem mr cha ordli bschiße.
 

März 2011

Jetz Mitglied were!

Mit 21,- Euro im Johr bisch debi! So wirsch ä echts Mitglied vo de Muettersproch-Gsellschaft un duesch unsri gliebti Sproch am Läbe halde.
Ameldeformular

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli