Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

E Video
iber d Liäbi in schwere Zitte.mehr Infos
Mitgliederversammlung abgsait
Wegenem Corona kei Treffe am 18. April.mehr Infos
8. Landschreiber-Wettbewerb 2020
Gesucht: Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema Sprache schreiben wollen.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Kurz drvor!

Meyer, Otto
Alli Johr, do goht's "drgege",
d Fasnet meint mr mit dem Schpruch;
jetz heißt's dr Endschpurt anilege-
mr sin scho in dr letschte Wuch!
Di greschte Fiirtig schtehn bevor,
die muaß mr eifach halte -
do sin drbi mit Hüt un Hoor
di Junge wie di Alte!
D Fasnetszit, die gfallt doch alle -
im Häs, im Frack un mit Krawättli;
uf dr Schtroß un in dr Halle -
e farbig Bild in Dorf un Schtädtli!
NomoI gherig Narretei,
jinger kunnt mr nit drzua;
am Äschermittwuch isch's vrbei -
un schliaßlig het mr dno aü gnua!

Februar 2003

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli