Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Mitgliederversammlung abgsait
Wegenem Corona kei Treffe am 18. April.mehr Infos
Neues Lädeli
Unser Lädeli het sich rusputzt.mehr Infos
8. Landschreiber-Wettbewerb 2020
Gesucht: Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema Sprache schreiben wollen.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Winterfraid

Meyer, Otto
Git’s im Winter großi Flocke –
un bsunders wenn si liegeblibe,
kenne d Burscht uf d Schlitte hocke,
sich üßergwehnlig d Zit v’rtribe.
Am-e Rainli, noch so klei,
nutzt mr jedes Fläckli;
do isch Lebe un e Gschrei –
gsundi Luft macht roti Bäckli!
Bi uns, do het’s jo scheni Buckel,
do fahrt mr Schlitte ohni Gfohr;
des wisse Großi un aü Zwuckel –
bloß fehlt dr Schnee in mänkem Johr!
So wia friahjer ... – sait mr hit –
wu sin selli Winter?
Niames weißt an was es lit –
kunnt mr noch drhinter?
Bi uns, mr kanns jo ehrlig sage,
do git’s halt meischtens nur e Dreck;
s goht gar nit lang, des isch z’beklage,
no isch dr Schnee scho wieder weg!.

Januar 2006

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli