Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

Tagung fir de Dialekt
D Landesregierung het Dialektvetreter vum ganze Land zuere Tagung iiglade.mehr Infos
Schöne Grüße
aus dem Biosphärengebiet mit Mundartsprüchen.
Übersetzung finden Sie hier!mehr Infos
Alemannisches Wörterbuch ist da!
Die 3. neu bearbeitete Auflage ist soeben erschienen!mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Oktober-Gedanke

Banholzer, Rosemarie
‘s nachdet friener, oktoberkurz sind d’Dag,
i de Knoche reißt’s, daß me nint afange mag,
herbschtglähmt sind sogar manche Gedanke,
im Standpunkt beschleicht om oft Schwanke,
blange noch Sunne schtoht i de Leit ihrem Blick,
wenn de Näbel mol uffriißt, hommer Glick.
D’Feschtumtrieb hond sich velore,
de nei Wi isch halber vergore,
gäele Blätter bicket am Stroßerand,
es leht sich wäng Schwermuet ibers Land,
villicht isch de Winter, wo kunnt, hirt,
me woßt nie, wie’s ibermorn wird,
aber de Kopf hängelo hoßt sich ufgäbe,
und des mache mer it, nie im Läbe.
Us vetrocknete Truube werret feine Zibebe,
wenn’s kalt wird, mummer sich anenand hebe 

Oktober 1999

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli