Mundart in der Schule

Buchen Sie alemannische Künstler

Aktuelles

E Video
iber d Liäbi in schwere Zitte.mehr Infos
Mitgliederversammlung abgsait
Wegenem Corona kei Treffe am 18. April.mehr Infos
8. Landschreiber-Wettbewerb 2020
Gesucht: Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema Sprache schreiben wollen.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Unrueh

Heimann-Buß, Christa
(aus: Fotzel-Schnitte)

I ha Jäschte, herrschaftsnei,
niene wills mi halte.
D Stube, d Chuchi isch mr z' chlei -
's triibt mi um mit Gwalte.

In mir inne bumpret 's Herz,
's Hirni isch am Drülle.
Ruehig sitze macht mr Schmerz -
gilts de Tag doch z' fülle.

Doch die ganzi Weberei
bringt kei Glück un Sege.
Hebt sich uf im Einerlei.
Isch mr do dra glege?

Nei sag i, un nomol nei!
Also d' Bremsi zoge!
Denn die Ummejäschterei
duet doch numme ploge.

Besser wär's doch: Langsam due,
d' Chräft in Bahne lenke.
Innewendig hätsch no Rueh -
un de Chopf chönnt denke.

März 2008

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli