Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

Sprachtagung Alemannisch
"Alemannisch: Eigenschaften, Möglichkeiten, Grenzen"mehr Infos
Sebastian-Blau-Preis
Im Jahr 2022 für Filmemacher*innen, auch aus dem alemannischen Sprachraum.mehr Infos
9. Landschreiber-Wettbewerb 2021
Gesucht: Autorinnen und Autoren, die sprachspielerisch, sprachkritisch, satirisch, phantastisch, reflexiv oder einfach deskriptiv zum Thema Sprache schreiben wollen.mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Wiehnachtswunsch

Heimann-Buß, Christa
(aus: Sternezit)

Wenn's Wiehnacht würd in Stadt un Land
no gib im Nächste dini Hand
un heb si fest un denk all dra:
's muess jede Mensch e Nochber ha!

E guete Nochber isch viel wert,
denn jede Mensch uf dere Erd
bruucht hützuetags no meh un meh,
e Fründ, wo ihm tuet Liebi geh.

I denk wohl, 's isch für alli 's Best:
tüent Lieb verschenke zue dem Fest!
Die breit sich us, grad wie n e Füür,
kei Gschenkli, sei's au no so tüür,

cha do degege anestoh.
Löhnt d' Liebi brenne, liechterloh!
Es kriegt e Mängge neue Muet,
wenn die au 's Johr dur wuch're tuet.

Dezember 2009

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli